Kathi Petersen

Sehr geehrte Damen und Herren,

herzlich Willkommen auf meiner Website.

Seit dem 1. Januar 2015 gilt in Deutschland der flächendeckende Mindestlohn von 8,50€. Dafür haben wir Sozialdemokraten seit Jahren gekämpft, weil die sinkende Tarifbindung zum freien Fall der Löhne geführt hatte. Mit dem gesetzlichen Mindestlohn sorgen wir für mehr Gerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt.

Ein Thema, das mich als entwicklungs- und kirchenpolitische Sprecherin meiner Fraktion sehr berührt, ist die Situation der zahlreichen Flüchtlinge, die bei uns Schutz suchen. Immer mehr Menschen, in deren Heimat Hunger, Vertreibung und Krieg herrschen, kommen über gefährliche Routen in Afrika oder Osteuropa hierher. Auf dem Gelände der Ledward-Barracks wurde im Juli 2015 die Erstaufnahmeeinrichtung für Unterfranken eröffnet. Die dort tätigen haupt- und ehrenamtlichen Helfer tun alles in ihrer Macht stehende, um den Flüchtlingen eine menschenwürdige Unterkunft zu bieten. Sie brauchen dabei politische Unterstützung.

Wichtig für die Integration ist vor allem Bildung. Als Mitglied des Bildungsausschusses setze ich mich für ausreichend Lehrerstellen an allen Schularten ein, um strukturellen Unterrichtsausfall, wie er derzeit an beruflichen Schulen herrscht, zu verhindern. Wichtig ist aber auch die Möglichkeit, lebenslang zu lernen. Aus diesem Grund kämpfe ich für mehr Geld in der Erwachsenenbildung und für ein bayerisches Weiterbildungsgesetz.

Falls Sie ein Anliegen haben, über das Sie mit mir reden wollen, können Sie sich gerne an mich wenden. Vereinbaren Sie einfach über mein Büro einen Termin oder kommen Sie in meine Sprechstunde, die in den Medien und auf meiner Homepage vorher angekündigt wird. Über eine Kontaktaufnahme Ihrerseits über E-Mail oder über Facebook freue ich mich jederzeit.

Herzlichst
Ihre Kathi Petersen

Fördermöglichkeit für Kommunen bei Entwicklungspolitik

23. Juni 2016 | Entwicklungspolitik

MdL Petersen: Initiative „Koordination kommunale Entwicklungspolitik“ hilfreiche Unterstützung

Die Bekämpfung von Fluchtursachen wie Armut und Hunger sowie das Eintreten für fairen Handel werden immer wichtiger – auch auf der Ebene der Landkreise und Kommunen. Etliche haben sich daher auch in Unterfranken erfolgreich für das Siegel „Fair Trade“-Stadt bzw. Landkreis (z.B. die Städte Schweinfurt und Bad Neustadt) qualifiziert oder streben dies gerade an (z.B. der Landkreis Schweinfurt und die Stadt Bad Kissingen).

mehr…

2.650m² staatlich geförderter Mietwohnraum in Lkr. Schweinfurt, 0m² in der Stadt/ MdL Petersen: „Baustellen für die Staatsregierung“

In den letzten zehn Jahren sind im Landkreis Schweinfurt Mietwohnungen im Umfang von 2.649m² Wohnfläche im Rahmen des bayerischen Wohnungsbauprogramms neu entstanden. Der Anteil der staatlichen Fördermittel betrug dabei 1.709.800€. Das hat eine Anfrage der SPD-Landtagsabgeordneten Kathi Petersen (Schweinfurt) an die Staatsregierung ergeben.

Für die kommenden Jahre sei laut Staatsregierung ein Mietwohnungsprojekt zur Förderung im Rahmen des Bayerischen Wohnungsbauprogramms geplant, sowie ein weiteres, das aus dem Kommunalen Wohnraumförderungsprogramm unterstützt werden soll. Was genau angedacht ist, bleibt unklar.

mehr…

23.800€ aus Bayerischem Kulturfonds für Region

16. Juni 2016 | Haushalts- und Finanzpolitik

Freunde und Förderer des Leo Baeck Instituts e.V. , AG Mundart –Theater Franken und Tanz- und Musiktheaterstück „Rhönkäppchen“ werden unterstützt

In seiner heutigen Sitzung hat der Haushaltsausschuss über die Verteilung der Mittel aus dem Bayerischen Kulturfonds für den Bereich Bildung und Kultus befunden, wie die SPD-Landtagsabgeordnete Kathi Petersen (Schweinfurt) mitteilt. Bayernweit werden 25 Projekte mit insgesamt rund 636.000€ bezuschusst. In Unterfranken werden drei Projekte unterstützt, zwei davon sind überregional.

Eins davon ist das Gesamtfränkische Mundart-Jugendtheaterprojekt, das von der Arbeitsgemeinschaft Mundart-Theater Franken e.V. getragen wird. Dort kann man sich über einen Zuschuss in Höhe von 1.000€ freuen. Das andere überregionale Projekt ist „Ein Tag wie kein anderer – der Ruhetag“ der Freunde und Förderer des Leo-Baeck-Instituts e.V.. Unterstützt wird es mit 16.800€. „Von diesen Projekten profitiert die kulturelle Szene ganz Unterfrankens, weil damit traditionelles Brauchtum über Kommunen und Landkreise hinaus erhalten wird“, so Petersen.

Die interkommunale Allianz Kissinger Bogen (Landkreis Bad Kissingen) erhält ebenfalls eine Zuwendung: Mit 6.000€ wird das Tanz- und Musiktheaterstück „Rhönkäppchen“ unterstützt.

Petersen fordert alle Kunst- und Kulturschaffenden auf, sich um Zuschüsse zu bewerben: „Nur wenn sich so viele Projekte wie möglich bewerben, wird der Kunst- und Kulturbetrieb in unserer Region entsprechend unterstützt“.

Informationen: https://www.km.bayern.de/ministerium/kulturfonds/kunst-und-kultur.html

mehr…

Mehr Meldungen

BayernSPD bei YouTube

Alle Videos

Kathi Petersen

  • 30.06.2016, 09:00 Uhr
    Sitzung des Ausschusses für Bildung und Kultus | mehr…
  • 30.06.2016, 14:00 Uhr
    Fachgespräch der BayernSPD Landtagsfraktion "Für eine Reform der Erwachsenenbildung in Bayern" | mehr…
  • 01.07.2016, 18:00 Uhr
    Delegiertenkonferenz des SPD-Kreisverbands mit Neuwahl des Vorstands | mehr…

Alle Termine

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.236.148.058 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren