Bayerische Frauenhäuser brauchen mehr Unterstützung!

02. Dezember 2014 | Sozialpolitik

Zahl der bekannt gewordenen Fälle von häuslicher Gewalt markant gestiegen/ MdL Petersen: Staatliche Förderung für Frauenhaus SW 2013 nur bei 32.400€

Die SPD-Landtagsabgeordnete Kathi Petersen (Schweinfurt) fordert anlässlich der heutigen (2. Dezember) Plenarsitzung eine mindestens 15-prozentige Erhöhung der Förderung von Frauenhäusern in Bayern. "Die Zuschüsse für Frauenhäuser sind in den letzten Jahren kaum gestiegen - insgesamt wurden im letzten Jahr gerade einmal 950.000 Euro für 38 bayerische Frauenhäuser ausgegeben", kritisiert die SPD-Politikerin. Für das Frauenhaus in Schweinfurt seien lediglich 32.400€ abgefallen.

"Angesichts der immer vielfältigeren Aufgaben, die die Mitarbeiterinnen erledigen müssen, ist das entschieden zu wenig“, so Petersen. Zunehmend suchten auch Frauen mit Migrationshintergrund oder Frauen mit Behinderung Zuflucht im Frauenhaus. Um ihnen kompetent helfen zu können, brauche man genügend und qualifizierte Mitarbeiterinnen.

"Frauen und Kinder müssen einen Rechtsanspruch auf Schutz und Hilfe vor Gewalt erhalten", so Petersen. "Die Anzahl der erfassten Fälle von häuslicher Gewalt in Bayern hat sich in den letzten Jahren von 12.000 auf fast 20.000 erhöht. 25% aller Frauen in Deutschland sind bereits einmal Opfer von Gewalt geworden“, teilt Petersen mit. Dies sei alarmierend und ein Grund mehr, dass die Staatsregierung endlich handle.

Hierzu gehört nach Petersens Auffassung auch, dass ausreichend bezahlbarer Wohnraum für betroffene Frauen zur Verfügung gestellt werde, damit diese nicht länger als nötig in den Frauenhäusern bleiben müssten.

Derzeit gibt es in Unterfranken vier Frauenhäuser mit insgesamt 34 Plätzen. Im Jahr 2013 mussten 470 Frauen abgewiesen werden, da es keinen freien Platz für sie gab.

  • 24.06.2016, 15:00 Uhr
    Sitzung des Bildungsausschusses und gemeinsame Sitzung von Wissenschaftlichem Rat, Allgemeinem Rat und Bildungsausschuss der Katholischen Akademie in Bayern | mehr…
  • 28.06.2016, 10:00 Uhr
    Sitzung des SPD-Arbeitskreises für Gesundheit und Pflege | mehr…
  • 28.06.2016, 13:00 Uhr
    Sitzung des Ausschusses für Gesundheit und Pflege | mehr…

Alle Termine

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.230.983.533 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren