SPD-Landtagsfraktion diskutiert über Sterbehilfe

20. März 2015 | Gesundheitspolitik

MdLs Petersen und Halbleib laden am 31. März 2015 zu Debatte nach Gochsheim/ Gäste: Dr. Susanne Röder, Susanne Rosa und Hannelore Berlet

Welchen Wert hat das Leben in der heutigen Gesellschaft? Wann kann eine seriöse Entscheidung getroffen werden, ob jemand sein Leben beendet? Soll eine Tötung auf Verlangen gesetzlich erlaubt werden? Reicht ein Ausbau von Palliativ- und Hospizversorgung aus?

Diese Fragen sind derzeit besonders aktuell, da der Deutsche Bundestag im Herbst über neue gesetzliche Regelungen zur Sterbehilfe entscheiden will.

Daher laden MdL Kathi Petersen (Schweinfurt), kirchenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, und MdL Volkmar Halbleib (Ochsenfurt), parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion, im Namen ihrer Fraktion am Dienstag, 31. März 2015 zu einem Gesprächsabend ein.

Als fachliche Expertinnen haben Dr. Susanne Röder (Chefärztin Palliativmedizin St. Josef-Krankenhaus Schweinfurt), Pfarrerin Susanne Rosa(Krankenhausseelsorgerin im Leopoldina- Krankenhaus Schweinfurt) und Hannelore Berlet (Einsatzleiterin Hospizverein Schweinfurt e.V.).

Stattfinden wird die Veranstaltung im AWO-Heim Gochsheim (Jahnstr. 14). Beginn ist um 19:00h. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen.

  • 30.06.2016, 09:00 Uhr
    Sitzung des Ausschusses für Bildung und Kultus | mehr…
  • 30.06.2016, 14:00 Uhr
    Fachgespräch der BayernSPD Landtagsfraktion "Für eine Reform der Erwachsenenbildung in Bayern" | mehr…
  • 01.07.2016, 18:00 Uhr
    Delegiertenkonferenz des SPD-Kreisverbands mit Neuwahl des Vorstands | mehr…

Alle Termine

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.236.884.782 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren